Galerie Inga Kondeyne Galerie Inga Kondeyne
   Home          Ausstellungen          Impressum
Galerie Inga Kondeyne

  Roger Ackling
  Marlies Appel
  Curt Asker
  Eve Aschheim
  Thomas Gosebruch
  Hanna Hennenkemper
  Bettina Munk
  Kazuki Nakahara
  Eric de Nie
  Johannes Regin
  Peter Riek
  Dorothee Rocke
  Hanns Schimansky
  Christiane Schlosser
  Malte Spohr
  Sam Szembek
  H. Frank Taffelt
  Beate Terfloh (in    Arbeit)
  Konrad Wohlhage

  Projekte mit:
  Ka Bomhardt
  Yvonne Andreini
  Ka Bomhardt
  Claudia Busching
  Nadine Fecht
  Bernhard Garbert
  Jens Hanke
  Alexander Klenz
  Carsten Sievers
  Rolf Wicker
  Tian Yuan
Jens Hanke

Jens Hanke hatte bereits drei mal in der Galerie eine Ausstellung und mehrere Ausstellungsbeteiligungen 2001 zeigte er Bilder der berlin series ,sequence´:
2003 verwirklichten Ulrike Dornis und Jens Hanke einen Raum in der Galerie ,architecture of mind´ EXTENDED - eine sehr beeindruckende Brückenkonstruktion in blau und weiß , die den Hauptraum der Galerie mit Papierbahnen von jeweils 130cm Breite mit einer Höhe von 350 cm überzog.(Bienenwachs und Ölfarbe ).
2004 im Januar beteiligt sich Jens Hanke mit 3 quadratischen Alkydharzbildern an der Ausstellung der Galerie ,farbensehen´ Kräftige Farbakzente liegen jetzt bestimmend über den Grundstrukturen der Bilder
2004 im April gibt Jens Hanke mit einem 2m x 3m großen Bild Einblick in ein neues umfangreiches Porjekt . Das CDF-Projekt wurde von Jens Hanke und Úlrike Dornis zusammen erarbeitet. Nach vier Jahren in Berlin zeigt sich in dieser Arbeit seine heutige Weltsicht, dem ein Bild von Caspar David Friedrich "Eismeer" zugrunde liegt. Diese Arbeit ist eine von verschiedenen ebensogroßen Versionen.

Im Kontrast zu dem großformatigen Bild und zwei starkfarbigen Strukturbildpaaren von Jens Hanke sind in dieser Ausstellung kleinformatige abstrakte Arbeiten von Fred Pollack zu sehen.



Biografie
Jens Hanke studierte Malerei/Grafik (1985-90) an der HGB Leipzig und Afrikanistik an der Universität Leipzig (1991-93). Ein DAAD-Stipendium brachte ihn 1994 nach Chicago. Dort unterrrichtete er von 1994-96 am Columbia College. Seit 2001 in Berlin ansässig.

Wichtige Ausstellungsprojekte
2003     ACC Galerie Weimar, "architecture - of - mind" TRANSFER (zus. mit Ulrike Dornis)
2003     Galerie Kleindienst, Leipzig "architecture - of - mind" In Between (zus. mit Ulrike Dornis)

Website:
www.Architecture-of-mind.de