Galerie Inga Kondeyne Galerie Inga Kondeyne
   Home          Ausstellungen          Impressum
Galerie Inga Kondeyne

  Roger Ackling

  Marlies Appel

  Curt Asker

  Eve Aschheim

  Ka Bomhardt

  Claudia Busching

  Bernhard Garbert

  Jens Hanke

  Hanna Hennenkemper

  Jürgen Köhler

  Kazuki Nakahara

  Eric de Nie

  Fred Pollack

  Johannes Regin

  Peter Riek

  Dorothee Rocke

  Hanns Schimansky

  Christiane Schlosser

  Sam Szembek

  H. Frank Taffelt

  Rolf Wicker

  Konrad Wohlhage

  Tian Yuan

o.T., 2007, Grahpit, 42 x 59,4 cm

Dorothee Rocke


Dorothee Rocke

Dorothee Rocke, ist 1949 in Kiel geboren und seit 15 Jahren in Frankfurt/Main beheimatet. Sie zählt zu den klassischen deutschen Zeichner/innen. Der Bleistift, ihr Hauptarbeitsmittel seit Jahren, prägt durch seinen subtilen Gebrauch die Blätter Ihrer Zeichnungsfolgen. Die silbergraue Leichtigkeit des Graphitstrichs treibt sie von feinsten Strukturen in dunkelste Schraffuren gegen das ausgebreitete Weiß des Papiers. Ihr Bleistift scheint eigene Kräfte zu entwickeln, die ihn zum herumwirbeln bringen. Mit höchster Konzentration führt sie einen inneren Dialog beim arbeiten. Durch meditatives Zeichnen und reifendes Sehen breitet sich offensichtlich auf den einzelnen Blättern ihrer neusten Folge Ruhe aus. Als Betrachter nimmt man diese als Gegenüber gerne auf und erkennt Nuancen zwischen wirklichen Reaktionen auf dem Papier und wahrscheinlichen Bildern. Dazwischen kommt es zu Schwingungen auf dem zum Leuchten gebrachten Weiß des Papiers. Ihr Strich hebt und senkt sich. Kräftige Strichbündel, schwarze Flächen, rote Punkte werfen eigene massive Schatten.  Dorothee Rocke bezieht die Ränder ihrer Blätter mit ein, bewegt sich bewusst nah mit dem Stift an sie heran. In ihren Formulierungen liegt ein geheimnisvolles Schweigen. Und doch scheint alles mitunter einfach zu sein: Frösche werden zu Prinzen. Man muss nur genau schauen, manchmal über die Außengrenzen der Blätter, sich durch ihre Linien hinein- und hinausführen lassen. 


English Version:
Dorothee Rocke was born in Kiel in 1949 and has lived in Frankfurt/Main for the last 15 years. She is a classic German draughtswoman. The subtle use of the pencil, for years her main tool, characterises the sheets of her drawing series. The silver-grey lightness of the graphite lines drives her from the finest structures to the darkest hatching, against the outspread white of the paper. Her pencil seems to develop its own powers, making it swirl around. With absolute concentration she conducts an inner dialogue while working. Through meditative drawing and maturing seeing, calmness spreads across the individual sheets of her newest instalment. As a viewer, you happily accept this as a counterpart and recognise nuances between the real reactions to the paper and possible images. In between, oscillations occur on the luminous white of the paper. Her line rises and falls. Strong bundles of lines, black marks, red dots cast massive shadows. Dorothee Rocke integrates the edges of the sheets, moving consciously towards them with her pencil. There is a secretive silence in her formulations. And yet sometimes everything seems simple: frogs become princes. You just have to look, sometimes beyond the outer edges of the sheets, and let yourself be led in and out by her lines.
o.T., 2007, Grahpit, 42 x 59 cm
o.T., 2011, 29,7 x 42 cm
o.T., 2007, Grahpit, 42 x 59,4 cm
Biografie

1949geboren in Kiel
1969-73Sprachstudium in Köln
1974-80Studium der Bildenden Künste an der Universität Mainz, Staatsexamen
1981Gastdozentur für Malerei an der Universität Middlebury, Vermont
1981-82Arbeitsaufenthalt in Berlin
1984Arbeitsaufenthalt in Austin, Texas, USA
1988-92Lehrauftrag für Malerei an der Universität Mainz
1989Perron-Kunstpreis der Stadt Frankenthal
1990-91Lehrauftrag für Freie Gestaltung an der Fachhochschule Aachen
1994Malersymposium Werfen, Österreich
1996Stipendium Künstlerhaus Edenkoben
1997Gastprofessur für Zeichnung an der Fachhochschule Hamburg (Pentiment)
1998Mitglied im Deutschen Künstlerbund
2009Atelier-Stipendium der Stiftung Bartels Fondation, Basel

lebt und arbeitet in Frankfurt am Main

o.T., 2011, Bleistift,
42 x 29,7 cm
o.T., 2011, Bleistift,
42 x 29,7 cm
o.T., 2011, Bleistift und
Ölkreide, 59,4 x 42 cm
Einzelausstellungen:

1984Galerie Rothe, Heidelberg
1985Galerie Hennemann, Bonn
1986Goethe-Institut, Kyoto, Japan
1988Kunstverein Springhornhof, Neuenkirchen
Galerie Falazik, Neuenkirchen
Galerie Hennemann, Bonn
1990Galerie Sauer, Schweinfurt (K)
Galerie Rothe, Frankfurt
Galerie Hennemann, Bonn
1991Künstlerhaus Edenkoben
Kunstverein Frankenthal
1992Kunstraum MI Posselt, Bonn (K)
Galerie Doris Wullkopf, Darmstadt
1993Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
„Doppelblick“, Neuer Kunstverein Aschaffenburg (zusammen mit Birgit Luxenburger) (K)
1994Scharpf-Galerie des Wilhelm-Hack-Museums, Ludwigshafen (K)
Friedberger Kunstverein, Friedberg/Hessen
Neue Kunst im Hagenbucher, Heilbronn (zwei zeichnerische Installationen)
1995Kunstraum MI Posselt, Bonn
1996Japanisches Kulturinstitut, Köln (zusammen mit Koken Nomura)
1996-97„In Sichtweite“, (K)
Städtische Galerie im Museum Folkwang, Essen
Kunstverein Schwetzingen
Städtische Galerie Würzburg
Museumsverein Werfen, Österreich
Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Forum Alte Werft, Papenburg
(zusammen mit Birgit Luxenburger)
1997Kunstraum MI Posselt, Bonn (zusammen mit Monika Bartholomé)
1998Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden (K)
Galerie Horst Dietrich, Berlin
1999Kunstraum MI Posselt, Bonn
2001Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Galerie Grashey, Konstanz
2002„show it again“, Neuer Kunstverein, Achaffenburg
2003Galerie Jochen Höltje, Tübingen (K)
Neue Kunst im Hagenbucher, Heilbronn
Sammlung Prinzhorn, Heidelberg (K)
2004Neue Kunst im Hagenbucher, Heilbronn
2005Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Kunstverein Göttingen (K)
Kunstverein Friedrichshafen
Galerie Grashey, Konstanz
2006Hessischer Rundfunk, Frankfurt a. M.
Kunstverein Reutlingen
Kunsthaus Kannen, Münster
2007Kunstagentur Karin Melchior, Kassel (zusammen mit Michael Jäger)
2008Galerie Inga Kondeyne, Berlin
Galerie Linda Treiber, Ettenheimmünster
2009Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Freiburg/Br.
2010Galerie Linda Treiber, Ettenheimmünster
Galerie Hein Elferink, Stapphorst (NL)
Stiftung Bartels Fondation, Basel (CH)
2012Galerie Pankow, Berlin
2016Galerie Inga Kondeyne, Berlin


Ausstellungsbeteiligungen:

2014Galerie Inga Kondeyne, Paarlauf, Berlin