Galerie Inga Kondeyne Galerie Inga Kondeyne
   Home          Ausstellungen          Impressum
Galerie Inga Kondeyne

  Roger Ackling
  Marlies Appel
  Curt Asker
  Eve Aschheim
  Thomas Gosebruch
  Hanna Hennenkemper
  Bettina Munk
  Kazuki Nakahara
  Eric de Nie
  Johannes Regin
  Peter Riek
  Dorothee Rocke
  Hanns Schimansky
  Christiane Schlosser
  Malte Spohr
  Sam Szembek
  H. Frank Taffelt
  Beate Terfloh
  Konrad Wohlhage

  Projekte mit:
  Yvonne Andreini
  Ka Bomhardt
  Claudia Busching
  Nadine Fecht
  Bernhard Garbert
  Jens Hanke
  Alexander Klenz
  Carsten Sievers
  Rolf Wicker
  Tian Yuan
Curt Asker

Der gebürtige Schwede Curt Asker, Jg, 1930, lebt vorwiegend in der Provence und in Paris. Seine Objekte, mal als Drachen fliegend, oder in der Natur für den Moment iniziiert , oft installiert - dann fotografiert, materialisieren sich künstlerisch als unendliche Bewegung von Luft, Feuer, Erde und Wasser.

Wenn er seine Objekte in der Galerie ausgestellt hat, 1997 (zus. mit Hanns Schimansky) und 2002 (zus. mit Lotti Ringström), dann sind diese aus dünnem Federstahl. Curt Asker hat seine Arbeiten mit ,Blickstille´ betitelt. Verschieden colloriert hängen seine Federstahlzeichen mit Abstand vor der Wand, so dass ein Spiel mit Licht und Schatten entstehen kann.



Biografie
1930        in Stockholm geboren
1950-55   Kunstakademie Stockholm
seit 1981  Mitglied der Königlichen Akademie der freien Künste, Schweden
1987        Prinz Eugen Medaille
1996        Sandbergs Akvarellpreis
2001        Egron Lundgren Preis u. Medaille

Einzelausstellungen (Ausw.):
1984        Biennale Venedig
1992        Stockholm, Galerie Olsson
1992        Paris, Galerie Jaqueline Moussion
1996        Paris, Galerie Jaqueline Moussion
1997        Stockholm, Galerie Olsson
1997        Berlin, Galerie Inga Kondeyne (zus. m. Hans Schimansky)
2001        Frankreich, Musée de Digne, digne les Brains
2002        Stockholm, Kunstakademie
2002        Paris, Galerie Jaquline Moussion
2002        Berlin, Galerie Inga Kondeyne ( zus. m. Lotti Ringström)
2004        Paris, Galerie Bernard Bouche

Gruppenausstellungen (Ausw.):
1995        Göteborg, Reykavik, Helsinki, Kopenhagen,"Nordische Akvarell"
1997        Kunsthalle Budapest, "6 Schwedische Künsler"
1999        Sydney, Melbourne, Canberra, Perth, Singapour, Buenos Aires, "Northern Lights"
2001        Vero Beach Florida, Center for the arts, "Northern Lights"
2003        Berlin, Galerie Inga Kondeyne/Galerie Seitz & Partner, "Weiß zieht und gewinnt"
2005        Berlin, Galerie Inga Kondeyne/Galerie Seitz & Partner, "Feuer - Wasser - Erde - Luft" Sommer 2005

Monografien (Ausw.):
Curt Asker, Edition Hylteberger 1989, Schweden,
Bd. I ,Coinidences'
Bd. II , Asphalt flowers'
Bd. III ,Moments'
Curt Asker,' reConnaitre', réserve géologique de haute-provence, musée départmental digne, 2000